Wahrheit und Wahrhaftigkeit

Im ersten Teil zum Monatsthema Schütze ging es u.a. um Horizonterweiterung, um von Konventionen unabhängiges Denken und um ein Ziel, das dir Zuversicht in die Zukunft verleiht. Heute gehe ich ein bisschen auf die Fallstricke ein, die bei der Suche nach der eigenen Wahrheit und Wahrhaftigkeit so lauern können. Der Vollmond in den Zwillingen kann uns helfen, Gegensätze zu vereinigen.

Die Sache mit der Wahrheit

Da es eine objektive Wahrheit nicht gibt, ist das, was ein jeder von uns für wahr hält immer subjektiv. Wir konstruieren unsere Wahrheit selbst. Gerade schütze-betonte Menschen mit ihrer besonderen Liebe zur Wahrheit und im Willen Gutes zu tun, können andere Menschen verletzen, wenn sie den Finger zielsicher zwar auf das Wesentliche hinter all den Details aber auch in eine Wunde legen. Es ist also für den Schützen wichtig zu lernen, dass jeder Mensch seine eigene Wahrheit hat.

Wahrheit und Wahrhaftigkeit

Außerdem können wir alle uns irren und anderen Menschen Unrecht tun. Wahrscheinlich hast du auch schon mal einen Weg eingeschlagen, der sich dann als Holzweg herausgestellt hat. Das ist menschlich. Wichtig ist nur, dass du und wir alle irgendwann ehrlich zu uns selbst sind und uns das eingestehen. Dann können wir die Vogelperspektive (des Schützen) einnehmen und auf unser Leben mit Abstand schauen. Der Schütze darf hier besonders aufpassen, denn durch seinen hohen Anspruch an Gerechtigkeit und Wahrheit kann es gut sein, dass er das von ihm selbst begangene Unrecht nach außen als richtig darstellt. Es ist aber nur eine Lüge seines kleinen Ichs, fern eines ehrlichen und wahrhaftigen Lebens. Wie immer helfen auch hier Zeit und Abstand auf dem Weg zu mehr Wahrhaftigkeit. Und Mut sich zu begangenen Fehlern zu bekennen.

Vollmond in Zwillinge und der weise Umgang mit der Wahrheit

Damit der Pfeil mit der guten Absicht des Schützen auch sein Ziel trifft und angesprochene Missstände und Ungerechtigkeiten auch von anderen erkannt werden, muss der Schütze lernen, wie er seine Kommunikation richtig dosiert. Solange diese Fähigkeit noch nicht entwickelt wurde, gerät er immer wieder in Konflikt mit seiner Umwelt und den vorherrschenden Konventionen.

Am Donnerstag steht der Sonne auf 19 Grad im Tierkreiszeichen Schütze der Mond in den Zwillingen exakt gegenüber. Das Bedürfnis (Mond) nach Wissen steht der Intuition gegenüber. Der Wunsch zu einem Kollektiv zu gehören, das Gedanken und Meinungen teilt, steht der Energie der Sonne in Schütze gegenüber, frei und unabhängig im Denken ihren Weg zu gehen.

Wir können uns mit dieser Energie verbinden, um unsere ganz eigene Wahrheit zu spüren. Also anstatt zu reden, ist es doch viel besser deine Wahrheit zu leben, nach deinen Zielen zu streben und dadurch als Rollenvorbild zu begeistern. Denn wir schätzen doch die Menschen besonders, die nicht nur sagen was sie denken, sondern vor allem tun, was sie sagen. Ich meine an dieser Stelle vor allem die großen Lebensthemen, bei denen wir wirklich ehrlich zu uns sein müssen, um ein wahrhaftiges Leben zu führen, von dem sich auch andere Menschen inspiriert fühlen.

Schritt für Schritt wahrhaftiger

Das passiert nicht von heute auf morgen, aber wir können Schritt für Schritt hineinwachsen in ein wahrhaftiges Leben. Und ich finde, da ist jeder kleine Schritt ganz bedeutend. Warum? Es ist ja mittlerweile vielfach nachgewiesen, dass der Mensch am Tag mehrfach flunkert. Du und ich, wir alle tun es – aus unterschiedlichen Gründen, zum Beispiel um unangenehmen Gesprächen aus dem Weg zu gehen, weil man glaubt mit radikaler Offenheit (vor allem in der Arbeitswelt) keinen Blumentopf gewinnen zu können oder um andere nicht zu verletzen. Wenn wir das überdehnen, dann bleibt meist ein schales Gefühl im Nachhinein. Wir haben dann eine Chance verpasst, zu uns zu stehen, ganz ehrlich und wahrhaftig zu sein. Aber gerade hier können wir uns die Schütze-Energie zu eigen machen.

Fangen wir also im Kleinen damit an.

In welchem Bereich deines Lebens wünschst du dir mehr Wahrheit und Wahrhaftigkeit? In welcher Situation willst du heute und in den nächsten Tagen ehrlicher sein – zu dir und zu anderen?

Blicke doch erst mal aus der Vogelperspektive auf eine Situation. Visualisiere sie dir am besten vor deinem inneren Auge, lege dir Fragen und Antworten zurecht und fühle rein wie es dir damit geht, wenn du deine Wahrheit aussprichst. Und dann tue es.

Ich habe zum Beispiel in letzter Zeit immer mal wieder meine Anpassungsfähigkeit überdehnt. Wiederholte Situation mit einem Menschen, den ich eigentlich sehr mag, ärgern mich noch nach Wochen. Wenn ich ehrlich zu mir bin, ärgere ich mich vor allem über mich selbst, dass ich nicht ehrlicher war. Ich habe Chancen verpasst, meine Wahrheit auszusprechen und Wahrhaftigkeit zu leben. Da haben wir’s! Das werde ich nachholen. Das Leben gibt uns viele Chancen, unsere Aufgaben zu erfüllen…

Du möchtest mehr zu diesem Thema erfahren, Abstand von kollektiven Sichtweisen gewinnen oder wünschst dir momentan einfach etwas Unterstützung? Dann hast du zur Zeit die Möglichkeit, mein kostenfreies Angebot für das astrologische Einzel-Coaching zu nutzen, mich erstmals persönlich kennenzulernen und dabei auch mehr über meine Arbeit zu erfahren. Wenn du dich in der Beschreibung wieder findest, dann buche dir einen Termin und wir arbeiten 25 Minuten miteinander. Ich freu’ mich auf Dich.

Ich wünsche Dir besinnliche Adventstage und eine wundervolle Vollmondnacht.

Von Herzen

Gabriele

Du bist bereit für deine Reise

und wünschst dir dafür Unterstützung auf ganz besondere Art mit wertvollen Inspirationen direkt in dein Postfach?

Vertrauen, Zuversicht und dein großes Ziel

Heute geht es um Horizonterweiterung pur, Sinn, Freiheit und Unabhängigkeit von Normen und Konventionen. Nach der tiefschürfenden Arbeit im letzten Monat ist nun was Neues dran. Gerade jetzt kann die männlichere und besondere Energie des Tierkreiszeichens Schütze viele Frauen dabei unterstützen, ihre Potenziale zu verwirklichen. Es ist nun eine großartige Zeit gekommen, ein wirklich sinnvolles Ziel zu finden, das dein Vertrauen, deine Zuversicht und den Glauben an die Zukunft stärkt oder wieder erweckt. Richte den Pfeil des Schützen auf dein neues Ziel, schieße in ab und strebe danach, es zu erreichen!

Horizonterweiterung und Unabhängigkeit

Seit Samstag läuft die Sonne durch das Tierkreiszeichen Schütze. Der nach oben gerichtete Pfeil ist das Symbol des Schützen. Er steht für das richtige Zielen und das Abschießen! des Pfeils. Schützebetonte Menschen sind mit dem einmal Erreichten nicht zufrieden. Sie suchen immer neue Ziele, nach weiteren Erkenntnissen und haben eine besondere Liebe zur Wahrheit. Sie streben deshalb in die Ferne und nach Horizonterweiterung. Dabei geht es nicht um das Aneignen von konkretem Wissen sondern um echte Erfahrungen und eine Erweiterung des Bewusstseins, die zu einer unabhängigen und eigenen Meinung führen, jenseits aller Normen und Konventionen. Im besten Fall wird daraus eine eigene Lebensphilosophie. Gerade in der Zeit von Informationsüberfluss und Fake News ist dies wichtiger denn je.

Besonders im Schützemonat können wir durch den bewussten Blick aus der Vogelperspektive auf unser Leben, Abstand von den alltäglichen Dingen und Sorgen gewinnen. Wenn wir versuchen, mehr auf das große Ganze zu schauen anstatt auf die Details, fällt es leichter, das Geschehene richtig einzuordnen und rückblickend den tieferen Sinn dahinter zu erkennen.

Vertrauen und Zuversicht und dein (großes) Ziel

Also lass’ uns nun die Zeitqualität nutzen, um nach neuen Zielen zu suchen. Sie sind dann die logische Fortsetzung nach der Skorpionzeit, wo wir fixe Vorstellungen und Verhaftungen losgelassen und alte Mauern eingerissen haben. Wir haben durch Arbeit in der Tiefe erkannt, was bedeutsam für uns ist und was nicht, was unsere Werte sind und die von anderen. Nun ist Platz und Zeit für Neues, denn die Entwicklung soll ja weitergehen.

Gerade nach Schicksalsschlägen oder Niederlagen können uns neue Ziele Vertrauen und Zuversicht zurückbringen, sehen wir doch auf einmal ganz neue Möglichkeiten für uns in der Zukunft. Aber auch wenn du dich gerade in einer Sackgasse befindest, ist es hilfreich, alte Visionen oder das, was dich in deinem Leben bisher geleitet hat, zu prüfen und Neues hinzuzufügen. Wir können die Vergangenheit nicht mehr ändern, aber heute Einfluss auf unsere Zukunft nehmen.

Was immer uns widerfahren ist, ist Vergangenheit. Die einzig bedeutsame Frage ist daher: Was jetzt?

Jon Kabat-Zinn

Ich habe vor zwei Monaten ein neues Vision Board erstellt. Von meinem Schreibtisch aus habe ich es direkt vor meiner Nase. Erst am vergangenen Wochenende ist mir wieder aufgefallen, dass ich einiges davon schon in mein Leben geholt habe, wie zum Beispiel das Tanzen, ein Leben mehr im Einklang mit der Natur und das mir besonders am Herzen liegende Thema weibliche Spiritualität. Um nun wirklich vorwärts zu kommen und meine Energie zu bündeln, werde ich daraus ein großes neues Ziel entwickeln. Mir schwebt da schon was vor… Der heutige Neumond ist genau der richtige Zeitpunkt dafür.

Über dich hinauswachsen

Heute stehen Sonne und Mond exakt bei 4 Grad im Zeichen Schütze. Das ist die wunderbare Gelegenheit, dir ein Ziel zu setzen. Nicht irgendeins, sondern eins, das dir vielleicht zunächst drei Nummern zu groß erscheint. Also richtig groß! So hast du und wir alle die großartige Chance, über uns hinauszuwachsen. Weil Wille und Bedürfnis zur Bewusstseinserweiterung im Einklang sind, kannst du ein neues großes Ziel finden, dem du dich ganz verschreiben willst. Alle Feuerzeichen haben viel mit Intuition zu tun, deshalb achte dabei auf Eingebungen und deine Intuition.

Nimm dir heute Abend ein bisschen Zeit. Vielleicht möchtest du auch meditieren, dann schreibe das, was dir vor deinem inneren Auge erscheint gleich auf und formuliere dann einen kurzen Satz für dein neues Ziel oder Projekt.

Ich schlage außerdem in solchen Fällen gern Visualisierungen vor. Frage dich:

Wer bist du im Ziel?

Wie fühlst du dich dann?

Was denkst und tust du?

Wer ist bei dir?

Dein Ziel wird dadurch greifbar und hat auch im Entwurfsstadium schon eine große Kraft.

Achte auf deine Gedanken! Sie sind der Anfang deiner Taten.

Aus China

Was willst Du dir vornehmen? Schwinge dich auf den Prozess ein und heiße die Intuition willkommen.

Schütze-Energie und weibliches Potenzial

Die Energie von Neumond im Schützen ist sehr viel männlicher als der besonders weibliche Vollmond im Stier, über den ich vor 2 Wochen geschrieben habe. Ich bin sonst nicht so eine Verfächterin, laufend neue Ziele zu setzen und unermüdlich darauf hinzuwirken. Aber heute unterstützt uns diese männlichere Energie von Sonne und Neumond dabei, unser weibliches schöpferisches Potenzial in dieser Welt zu verwirklichen. Die lebensbejahende, optimistische, nach Freiheit strebende und gerechte Art des Schützen verlangt geradezu danach, dass wir Frauen damit aufhören, uns, oft unbewusst, in Rollen zu fügen und unsere Hände von uralten Konventionen binden zu lassen. Ich schreibe das mit allem Nachdruck, ertappe ich mich doch selbst auch dabei. Wir wollen stattdessen nach Freiheit streben, unsere eigene Wahrheit suchen und unserem Leben Sinn geben. Ein jede Frau kann auf ihre ganz individuelle Art nach den Sternen greifen. Nutzen wir also diese Zeit zur Zielfindung, aber den auf das Ziel gerichteten Pfeil müssen wir selbst abschießen und nach Erfüllung streben.

Ich wünsche dir großartige Eingebungen in dieser Neumondnacht, wichtige Erkenntnisse bei der Zielfindung und viel Freude bei der Visualisierung, wenn du bereits im Ziel bist!

Von Herzen

Gabriele